Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Macaron / Blood Bite

3 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

3 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Macaron / Blood Bite ( Winter 2013/14 )

Eine Kollektion mit zwei Seelen: Hier die sorglose Spielerei, dort das Spiel mit der Gefahr. In beiden Themen werden die Schmuckstücke verziert durch kleine Schleifchen aus Kunstharz und Bändchen aus Satin. 

Doch was da unbefangen und froh wirkt, gibt sich dort sündig und verführerisch. Die Gegensätze werden durch unterschiedliche Schmucksteine symbolisiert. 

Bei „Macaron“ stehen Kameen, also erhabene Reliefsteine im Fokus, bei „Blood Bite“ sind es rote Kristall-Steine.

Das Wort „Macaron“ bezeichnet im Französischen nicht nur die kleinen Makronen, die man zum Café au Lait trinkt, sondern bedeutet auch „Abzeichen“ oder „Emblem“. 

Der Macaron-Teil der Kollektion spielt mit beiden Wortbedeutungen. Wie das Gebäck wirkt er durch die bunten Pastell-Farben leicht und „süßlich“. 

Zusätzlich erinnern die Kameen tatsächlich an Abzeichen. Dieser Mix aus völlig unterschiedlichen Assoziationen verleiht dem Schmuck einen vielschichtigen Charakter. 


Die Buntheit wirkt fröhlich und plakativ, aber nicht naiv: Einerseits führt eine leichte schattige Blässe der Farben dazu, dass diese einen Hauch von Vintage versprühen, andererseits sind die Kameen selbst eine Reminiszenz an eine unbestimmte gute alte Zeit irgendwo zwischen Barock, Rokoko, Empire und Jugendstil.